Fenster Hai
Renovierungs-Ratgeber

Themenbereich Lüften

Ideale Raumtemperatur

So schafft man ein gesundes Wohlfühlklima

Die Raumtemperatur hat zusammen mit der Luftfeuchtigkeit entscheidenden Einfluss auf das Wohlbefinden. Doch nicht jedes Zimmer muss die gleiche Temperatur haben.

Für Wohnräume gelten als ideale Temperaturen:

Wohn-/Kinderzimmer 20 – 23 °C
Küche 18 – 20 °C
Schlafzimmer  17 – 20 °C
Badezimmer 20 – 23 °C

Luftfeuchtigkeit, Raumtemperatur und Schimmel

Wer zu wenig heizt und Energie sparen will, kann eine böse Überraschung erleben. Die Zusammenhänge: Schimmelpilze wachsen in Innenräumen auf vielen Materialien, wenn eine bestimmte Mindestfeuchte vorhanden ist. Dabei gilt: Je höher die Raumtemperatur ist, desto mehr Feuchtigkeit kann die Luft aufnehmen. Ist die Raumtemperatur zu niedrig oder besteht ein großer Temperaturunterschied beispielsweise zu einer kalten Wand, kondensiert das Wasser und es besteht hier die Gefahr der Schimmelbildung. Durch gut beheizte Räume und regelmäßiges Lüften kann in der Regel für die richtige Luftfeuchtigkeit gesorgt werden.

Anders ist es, wenn bauliche Mängel oder falsch angebrachte Wärmedämmungen zur Tauwasserbildung führen. Hier gilt es, die Ursachen grundlegend beseitigen zu lassen.

Als Faustformel für die Tauwasserbildung gilt: Je niedriger die Oberflächentemperatur und je höher die Luftfeuchtigkeit ist, desto größer ist die Gefahr von Schimmelpilz.