Richert-Gruppe
Renovierungs-Ratgeber

Themenbereich Lärmschutz

Flug- und Autobahnlärm

Ruhe schaffen durch Fenster

Schallisolierte Fenster sorgen dafür, dass Anwohner von Flughäfen, Eisenbahnstrecken, Autobahnen oder verkehrsreichen Straßen ruhiger leben und schlafen können.

Doch nicht nur Flug- und Autolärm kann krank machen – ebenso Bahn-, Industrie- und Freizeitlärm durch Gastgewerbe. Abhilfe schaffen hier neue Fenster, die den Schallschutzverordnungen entsprechen. Je nach Umgebungslärm sind sie in verschiedene Schallschutzklassen unterteilt.

Damit sich die Anwohner generell einen Überblick über die Lärmbelästigung verschaffen können, gibt es Lärmschutzkarten von Städten und von Fernverkehrs-Bahnstrecken.

Nach der EU-Umgebungslärmrichtlinie müssen Städte und Gemeinden mit über 100.000 Einwohnern bis 2012 die Lärmbelastung in sogenannten Lärmkarten erfassen. Anhand dieser Karten können Anwohner ablesen, welcher Belastung sie in ihrem Wohnumfeld ausgesetzt sind. Die Werte liefern einen ersten Anhaltspunkt zur Wahl der richtigen Fenster-Schallschutzklasse.

Lärmschutzkarten finden Sie im Internet unter der Eingabe des Stichwortes „Lärmschutzkarte“ und dem Städtenamen. Des Weiteren stellt auch die Deutsche Bahn Lärmschutzkarten im Internet zur Verfügung.