Fenster Hai
Renovierungs-Ratgeber

Themenbereich Energiesparen

Förderung Energiesparen

Energiesparsame Fenster werden gefördert

Der Staat hat hochgesteckte Ziele, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Fördermittel und vergünstigte Kredite schaffen auf dem Sektor des Haus- und Wohnungsbaus – insbesondere in der Renovierung - attraktive Anreize.

Fördermittel nutzen

Generell stellen Bund, Länder und Gemeinden über verschiedene Institutionen Fördermittel für die Renovierung von Altbauten zur Verfügung. Das Spektrum reicht von Zuschüssen zu den Investitionen bis hin zu Krediten mit äußerst günstigen Zinsen. Die Förderprogramme und -kriterien sind in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich. Die Fördermaßnahmen der KfW-Bankengruppe (Kreditanstalt für Wiederaufbau) existieren bundesweit. Hier ist zu beachten, dass Anträge auf Förderkredite über die Hausbank erfolgen müssen. Zuschüsse hingegen können direkt bei der KfW beantragt werden.

Steuervorteile für Handwerksleistungen

Der Austausch neuer Fenster sollte durch einen qualifizierten Fensterbaufachbetrieb erfolgen. Das hat auch finanzielle Vorteile: Denn die Handwerkskosten für Renovierungs-, Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen sind direkt von der Steuer abzugsfähig. (Z. Zt. werden 20 % der Lohnkosten von der Handwerkerrechnung direkt in Abzug gebracht). Wichtig: Nur gegen Vorlage der Handwerkerrechnung und des dazugehörenden Überweisungsträgers der Bank wird die Rückerstattung vom Finanzamt akzeptiert.

Wichtig: Fördermittel vor der Renovierung beantragen

Bei den meisten Förderprogrammen kommt es darauf, sie frühzeitig zu beantragen. In der Regel muss dies vor den baulichen Maßnahmen erfolgen. Um die Mittel direkt richtig zu beantragen und somit eine zügige Bearbeitung und Bewilligung zu erreichen, empfiehlt es sich Fachleute zurate zu ziehen, die beim Ausfüllen der Anträge helfen. Das sind z.B. die Berater der Fensterbaufachbetriebe oder Bankberater.

Nützliche Adressen

KfW Bankengruppe: www.kfw.de
Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena): www.zukunft-haus.info/foerderung
Förderberatung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi): www.foerderdatenbank.de
Förderrechner der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) e.V.: www.baufoerderer.de.
www.bafa.de